Skip to main content

The Data Economist | Aphorismen

Datenverantwortlichkeit - [5]

Datenverantwortlichkeit

Wenn das Business zwar die Prozesse verantworten möchte, aber nicht die Daten, die ihre Prozesse erfolgreich machen, kann nicht von anderen erwarten, dass diese ihnen fehlerfreie KPI‘s liefern.

Ein fauler Apfel macht keinen leckeren Apple Pie!

- THE DATA ECONOMIST -

Die Übernahme der Datenverantwortung durch Fachbereiche ist entscheidend für den Erfolg eines datengetriebenen Unternehmens. Durch den Aufbau von Datenkompetenz, die Integration von Daten und Geschäftsprozessen, die Sicherstellung von Datenqualität und die Entwicklung relevanter Datenprodukte und -services können Fachbereiche wesentlich zur Optimierung des Geschäftserfolgs und zur Förderung einer datengetriebenen Kultur beitragen.

1. Aufbau von Datenkompetenz: Für Fachbereiche ist es essenziell, Datenkompetenz aufzubauen, da sie häufig als Schnittstelle zwischen den operativen Prozessen und den strategischen Entscheidungen des Unternehmens fungieren. Mit einem soliden Verständnis von Daten können sie besser interpretieren, welche Informationen wirklich wertvoll sind und wie sie genutzt werden können, um die Effizienz zu steigern, Risiken zu minimieren und neue Geschäftsmöglichkeiten zu erkennen.

2. Ganzheitlichkeit von Daten und Prozessen: Fachbereiche sind am nächsten an den Prozessen und kennen die Anforderungen aus erster Hand. Sie verstehen, wie Daten generiert und genutzt werden, um Geschäftsziele zu erreichen. Durch die Übernahme der Datenverantwortung können sie sicherstellen, dass die Datenstruktur und die Prozesse miteinander abgestimmt sind.

3. Datenqualität und Data Governance: Datenqualität ist für den Geschäftserfolg entscheidend. Fachbereiche haben das Fachwissen, um Datenqualität und Datenstandards zu definieren. Data Governance-Mechanismen können dann auf diese Kriterien zugeschnitten werden, was die Relevanz und den Nutzen der Daten erhöht.

4. Datenprodukte und Services: Indem Fachbereiche die Datenverantwortung übernehmen, können sie besser entscheiden, welche Datenprodukte und -services entwickelt werden sollten. Dies ist insbesondere wichtig, da sie die Anforderungen der Endnutzer genau verstehen und so maßgeschneiderte Lösungen anbieten können.

  • Geändert am .
  • Aufrufe: 449